Category Archives: Norderney

Home »  Norderney

bennette
Kommentare deaktiviert für Sommer, Sonne, Strand und Norderney – Teil 2

Jeder erlebt Norderney auf seine Weise – am Strand, in den Dünen oder der Stadt – Morgends, Mittags, Abends. Hier möchte ich meine Eindrücke des vergangenen Tages mit Euch teilen. Schaut Euch die Bildr an und habt Spaß. Wir hatten wieder einen schönen Tag! Ja auch der 24. Februar 2016 brachte uns mal wieder Sonne. Bedingt durch den Wind war es zwar Mütze- und Handschuh-Wetter, doch der Tag war einfach nur schön. Vereinzelt kamen die Wolken und auch kleine Schauer – im Gesamten war es ein toller Tag! Selbst ein Sparziergang am Weststrand und durch die Stadt lohnte sich.    

bennette
Kommentare deaktiviert für Norderney – nach Regen kommt Sonne

Und wieder war es ein schöner Tag auf Norderney, der 23.Februar 2016. Nach Regen kam Sonne. Schon am Morgen konnte man erkennen, es wird ein schöner Tag. Typisch Februar zwar noch kühl und Handschuhe & Mütze mussten sein, dennoch die Sonne tat gut. Wieder ein schöner Morgen am Strand von Norderney. Der Tag blieb auch so. Ja – zwischendurch mal ein Schauer und Regenwolken, doch im gesamten war es mal wieder ein schöner Tag auf Norderney. Er lud zu einem Spaziergang ein. Es gibt schon schöne Ecken zum verweilen und schauen. Die Wellen am Strand oder nur die Natur genießen. Macht mit mir einen tollen Spaziergang.    

bennette
Kommentare deaktiviert für Rad- und Wanderwege – Südstrandpolderdeich

Norderney kann man vielfältig entdecken, zu Fuß, auf dem Fahrrad oder bei einem Ausritt. Es gibt verschiedene Rad- und Wanderwege quer über die Insel verteilt. Hier möchte ich den Südstrandpolderdeich vorstellen. Wer weiter vom Surfbecken aus auf dem Deich Richtung Osten fährt / läuft, kommt auf den Südstrandpolderdeich oder umgangssprachlich „U-Deich“ genannt – hier entlang auf der linken Seite der Südstrandpolder (Naturschutzgebiet) und auf der rechten Seite das Wattenmeer mit Blick auf das Festland. Der Südpolderdeich wurde 1940 bis 1941 erbaut und in den Jahren 1999 bis 2004 auf einer Länge von 2,5 km erhöht und modernisiert. Dabei wurde im ersten Bauabschnitt das Hauptdeckwerk mit Schüttsteinen erneuert und im zweiten (2001 bis 2003) ein gepflasterter Deichkronenweg angelegt sowie das Niveau von 5,2 m über NN auf 6,6 m über NN erhöht. Damit wurde der Südstrandpolderdeich in der Höhe dem zwischen 1936 und 1938 angelegten Hafendeich angeglichen. Ein Siel, das die Wattseite mit dem […]

bennette
Kommentare deaktiviert für Sommer, Sonne, Strand und Norderney!

Warum sollte man ausgerechnet seinen Urlaub auf Norderney verbringen? Es gibt tausende von Gründen! Schaut Euch die Bilder an und Ihr werdet verstehen, warum ausgerechnet Norderney.   Als Hintergrundmusik habe ich hier einen Titel von dem a-capella-Quintett Selbstlaut – sie verbrachten regelmäßig Tage auf Norderney für ihre Musik-Werkstatt (mit anschließendem Konzert).

bennette
Kommentare deaktiviert für Lust auf Sommer – ab an den Strand

Habe keine Lust mehr auf KALT – NASS – NEBEL. JEDER SONNENTAG WIRD GENUTZT! Angefangen hat der Tag mit Nebel, doch dann kämpfte sich die Sonne durch. Also ab an den Strand. Dieses mal bin ich bis zum Ostheller gefahren, hier ist der letzte Parkplatz – dann nur noch per Fuß. Hier gibt es jetzt zwei Möglichkeiten – Richtung Strand oder den Dünenweg Richtung Inselosten. Hier liegt das Wrack des 1967 gestrandeten Muschelbaggers. Bis zum Inselende sind es noch 4 – 5 Kilometer. Ich entschied mich durch die Dünen Richtung Strand – einfach nur TOLL. Schaut Euch die Bilder an. Gestartet bei der Hütte, führt eine kurze Strecke noch einen gepflasterter Weg – dann nur noch Sand. Seine Fahrräder sollte man am Parktplatz in die dafür vorgesehenen Fahrradständer abstellen – denn hier nur noch per Fuß. Zuerst durchquert man ein Dünental. Es läuft parallel zum Strand und ist nach heftigen […]

bennette
Kommentare deaktiviert für Ein Februartag am Strand von Norderney

Im Februar ist es auf der Insel ja ruhig. Kurgäste, vereinzelt Familien und Hundeurlauber findet man hier. Das Wetter ist ja auch noch nicht Strandfähig, kalt – Windig bis stürmisch. Wer dennoch hier ist, zieht sich entsprechend an und macht einen Spaziergang. Gestern war mal wieder ein stürmischer Tag. Der Wind wehte doch etwas heftig und es war kalt. Mütze auf, Handschuhe an und ab an den Strand. Frische Luft tanken. Heute war es wieder ein schöner Tag. Anfänglich etwas stürmisch aus Richtung Nord/Ost, doch dann wurde der Wind etwas schwächer und die Sonne kam raus. Bei Nordwind werden immer Muscheln an den Strand gespült und das war Heute Morgen eine gute Gelegenheit für die Möven. Entlang am Strand sammelten sie sich um an der Uferkante Muscheln und andere Kleintiere zu sammeln. Der Himmel hatte auch eine schöne Färbung. Das morgentliche Blau paarte sich mit den dicken von der aufgehenden […]

Norderney kann man vielfältig entdecken, zu Fuß, auf dem Fahrrad oder bei einem Ausritt. Es gibt verschiedene Rad- und Wanderwege quer über die Insel verteilt. Hier möchte ich den Zuckerpad vorstellen – diesmal mit winterlichen Eindrücken. Auch an kalten Tagen – nicht nur bei Eis und Schnee – sollte man einen ausgiebigen Spaziergang machen. Wer keine Lust auf Strand hat, oder wem der Wind zu heftig weht, benutzt die Dünenwege. Hier gibt es viel zu sehen. Verschneite Dünen – vereiste Zweige oder Dünengras – Eiszapfen – karge Bäume und vieles mehr. Die Düne zeigt sich in ihrem winterlichen Kleid. Selbst ein Blick von der Aussichtsdüne lohnt sich. Die Luft ist meißt klar und so hat man auch einen weiten Blick aufs Meer oder übers Watt auf´s Festland. Am Ende der Tour genießt man dann ein Stück Schokokuchen am Kamin in die Weiße Düne.       Als Hintergrundmusik habe ich […]

bennette
Kommentare deaktiviert für Wetterwandel auf Norderney

So schnell kann es gehen, der Wetterumschwung. Gestern Morgen noch ein ganz toller Tagesanfang mit einem super Sonnenaufgang und kurze Zeit später kam der Nebel über die Insel. Da war ich nun schon zeitig auf den Beinen. Auf dem Weg zum Strand begegnete ich als erstem einen Damwildbock – da stand er & dachte sich bestimmt: wie, schon so zeitig auf. Natürlich zückte ich gleich die Kamera. Am Strand empfing mich dann ein schöner Himmel. Zwar war es etwas diesig und ein leichtes Lüftchen aus Richtung Süd-West, doch im gesamten TOLL. Allein unterwegs in Begleitung von Möven. Ruhe, klare Meeresluft – was will man mehr. So kann der Tag beginnen. Schaut Euch die Bilder an. Selbst Bernstein konnte ich am Strand finden. Nur so ca 2 Stunden später ist die Insel in Nebel gehüllt. Ja die Windrichtung verändert sich. Sichtweite …. schaut selbst.  

Aktuell möchte ich hier einmal etwas über meinen ersten Winter auf Norderney schreiben. Auf die Frage „Gibt es eigentlich Schnee auf Norderney“ wurde mir lächelnd geantwortet: „Nicht so wirklich, wenn es schneit bleibt es nicht lange liegen. Es friert schon mal & am Strand liegt Eis – nix schlimmes“ Ja Ja, das war 2008. Im Winter 2009 wurde alles anders. Am 15. Dezember 2009 kam ich auf die Insel & am 16. Dezember 2009 kam dann der Schnee. Es schneite nicht nur etwas. Schneeschaufeln den ganzen Tag – immer und immer wieder. Da mir ja gesagt wurde, es bleibt nur kurz liegen, war ich entspannt. Er blieb nicht kurz. Nein. Wir hatten bis Mitte März 2010 richtigen Winter. Schnee Schnee Schnee. Nicht so´n bißchen, nein – es waren schon einige Zentimeter. Schaut Euch die Bilder an, einfach nur traumhaft. Selbst das Hafenbecken war teils eingefroren.

bennette
Kommentare deaktiviert für Hallo – Faszination Norderney.

Entdeckt die Schönheit & Vielfalt der Insel im Jahreszeitliche Wandel. Seht Norderney einmal aus einer anderen Perspektive. Fotografiert aus Leidenschaft. Lasst Euch von meiner Begeisterung zur Insel Norderney anstecken und erlebt Norderney einmal anders. KURZINFO ZUR INSEL Norderney ist von Westen gesehen die Dritte der Sieben zu Niedersachsen gehörenden ostfriesischen Inseln, die in der Nordsee dem Festland vorgelagert sind. Norderney ist 15 Kilometer lang, an den breitesten Stellen am Westende und in der Inselmitte bis zu 2,5 Kilometer breit und ca. 26,3 Quadratkilometer groß und damit die neunt größte deutsche Insel. Im 20. Jahrhundert wurden zum Schutz der Insel eine Reihe von Deichen angelegt. Der Hauptdeich mit 10 km Länge schützt den Süden der Insel. Weitere Deichstrecken haben eine Länge von etwa 7 km. Auf der Nordseite erstreckt sich ein rund 14 km langer Sandstrand. Die östliche Nachbarinsel Baltrum liegt, durch die Wichter Ee und die Ostbalje getrennt, etwa 800 Meter entfernt. […]