bennette
Kommentare deaktiviert für Norderney unsere kleine Stadt – der Kurplatz
and posted in Norderney

 

Norderney hat nicht nur den schönen Strand und das Dünenumland, auch eine kleine Stadt. Zu Norderney gehören neben dem Ortskern von Norderney die beiden Stadtteile Fischerhafen (Hafen und das angrenzende Gewerbegebiet) sowie Nordhelm, die ehemalige Kasernensiedlung. Die drei Stadtteile liegen in enger Nachbarschaft im äußersten Westen der Insel.

Im Ortskern gibt es auch Einiges zu sehen,
gutes Essen zu genießen oder einen Einkaufsbummel.

Hier möchte ich Euch den Kurplatz und sein Umfeld vorstellen. Der Kurplatz ist nicht nur Erholungspunkt, hier finden auch verschiedene Veranstaltungen auf das Jahr verteilt statt.

Kurplatz im Winter

Rund um den Kurplatz findet sich Einiges zum Schauen und Verweilen. Machen wir doch einmal einen Rundlauf, angefangen mit dem Conversationshaus. Hier befindet sich zum einen die Touristik-Information, eine öffentliche Bibliothek, ein Ladengeschäft, eine Bar und ein Café. Bei entsprechendem Wetter kann man auch den Außenbereich zum sitzen und verweilen nutzen.

Jetzt kommen wir zu unserem Badehaus. Hier gibt es die Möglichkeit zur Entspannung, entweder in der Saunalandschaft oder der Wasserebene. Für Spass gibt es das Familien-Thalassobad.

Da schwimmen und saunieren hungrig macht, gibt es die Möglichkeit gleich in das Extrablatt zu gehen. Das liegt direkt neben dem Badehaus. Saisonal gibt es Sitzmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich.

Das Gebäude neben dem Extrablatt und Überdachung den Arkaden, beinhaltet das Rathaus von Norderney und am Ende das Ladengeschäft Inselraum.  Hier gibt es schöne Dekoartikel zu  kaufen. Um die Ecke ist dann das Reisebüro.

Jetzt lauft Ihr auf Gosch Sylt zu. Hier gab es bis 2012 an diesem Standort noch das Central-Café mit hausgemachten Kuchen, Torten und lecker Eis und seit 2013 jetzt Gosch.
gleich daneben ist SØR Woman.

Mit Gosch im Rücken steht Ihr vor dem Brunnen am Kurplatz. Hier könnt Ihr Euch entspannen und auf den Bänken verweilen. Zur Adventszeit ist er dekorativ geschmückt.

Habt Ihr Lust auf einen Wein, könnt Ihr diesen in der Weinlounge im Innen- und Außebereich genießen und dann auch für zu Hause aus der Vinothek erwerben.

Im Umkreis ist auch noch die Möglichkeit Textilien zu shoppen.

Geht Ihr nun weiter, kommt ein kleiner Pavillon mitten unter Bäumen. Hier bekommt Ihr das leckere Frieseneis. Im Juli 2013 eröffnet, erinnert die erste Frieseneis Filiale –  mit handgemalten Kacheln, alten bepflanzten Milchkannen und Reisigbesen – eher an einen Bauernhofladen als an eine typische Eisdiele. Das Frieseneis stammt aus der kleinen Eismanufaktur im Küstenort Greetsiel. Die Eisdiele im Rücken habt Ihr nun den Blick auf die Spielbank Norderney.

Den Abschluss der Runde um den Kurplatz macht die Konzertmuschel mit deren Sitzgelegenheiten. Hier finden Saisonal Konzerze im Freien statt.


 

Comments are closed.